Schütz' Deine Hände!

Heimwerken zählt zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen der Deutschen. Etwas mit den eigenen Händen zu schaffen, macht für viele den Reiz von "Do it yourself!" aus. Doch mit jährlich rund 300.000 Unfällen hat dieses Hobby auch eine schmerzhafte Seite. Dabei wären viele Handverletzungen vermeidbar! Die DGH setzt deshalb gezielt auf Prävention durch Aufklärung und will so helfen, Unfälle beim Heimwerken in Haus und Garten zu vermeiden.

Heimwerken - zeitlos beliebt

Was Ende der 1950er Jahre mit dem Wirtschaftswunder begann, ist heute ein wichtiger Wirtschaftsfaktor: das Heimwerken. Aus dem Heimwerker-Boom von damals wurde ein beliebtes Hobby. In Deutschland wird geschraubt, gebohrt, gehämmert und gesägt - und kein Ende in Sicht. Inspiration bieten Do it yourself-Magazine, Ratgeber-Sendungen im Fernsehen oder Heimwerker-Portale im Internet. Baumärkte sind wahre Paradiese für Hobby-Bastler und bieten alles, was das Heimwerker-Herz begehrt.

 

Der DGH-Tipp: Lassen Sie sich im Baumarkt gut beraten, bevor Sie loslegen! Besonders hoch ist das Verletzungsrisiko durch falsche Handhabung elektrischer Geräte und Maschinen.

 

 

Tipps: sicher Heimwerken

Gute Vorbereitung hilft, Handverletzungen zu vermeiden.

  • Beim Werkzeugkauf auf Prüfzeichen wie CE und GS achten
  • Richtige Auswahl und sachgemäßer Einsatz des Werkzeugs
  • Zeit gut planen, Stress vermeiden
  • Gebrauchsanweisungen und Herstellerhinweise beachten
  • Geräte vor Einsatz prüfen
  • Hochwertige Arbeitshandschuhe tragen

Mehr Informationen finden Sie in unserem Präventionsflyer!

Flyer herunterladen